Scrum on Board

Zusammen mit meinem Scrum-Master Kollegen und erfahrenen Skipper Steffen Reinelt habe ich Scrum On Board entwickelt. In diesem Format wollen wir Teams ein Umfeld mit realen Herausforderungen bieten, in dem die Wirksamkeit von Scrum mit allen Sinnen erlebt werden kann.

Lese-Tipp: Steffen und ich wurden von cyberLAGO zu Scrum On Board interviewt: “Scrum on Board – so lernt man, mit wechselnden Herausforderungen umzugehen

Im Frühjahr 2019 müssten wir aufgrund der Pandemie die geplante Testfahrt auf Eis legen. Vergangenes Wochenende war es dann aber endlich soweit und wir konnten unser Konzept mit 6 freiwilligen Testfahrern endlich auf dem Bodensee testen. Trotz wenig Wind sind wir zum Segeln gekommen und haben es tatsächlich geschafft einige Team Challenges mit und durch Scrum zu meistern – und sind auch noch etwas bräuner geworden.

Auch wenn das Teambuilding nicht im Fokus der Testfahrt war, ist innerhalb der Gruppe einiges in diese Richtung passiert. So haben alle Teilnehmenden am Ende ein schön gestaltetes Fotobuch mit ausgewählten Fotos von uns zur Erinnerung erhalten. Zusätzlich ist aber auch der nachfolgende Imagefilm für die Öffentlichkeit entstanden.

Mein 3 Top Learnings aus der Scrum on Board Bodensee Testfahrt

Es war ein sehr spannendes Wochenende mit sehr wertvollen Erkenntnisse für die nächste Anpassung von unserem Konzept. Die nachfolgenden drei Punkte sind meine Top Learnings:

  • Ein bestimmter Reifegrad bzw. das entsprechende Mindset sollte entweder vorhanden sein oder im Vorfeld – gerne auch spielerisch mit mir – reflektiert werden.
  • Eine Team Charta erleichtert es im Vorfeld eine gemeinsame Basis für die Zusammenarbeit zu finden und darauf während der Segelreise aufzubauen.
  • Ungewissheit bedeutet auch Flaute und darauf sollten wir ebenfalls vorbereitet sein.

Noch kein Beitrag vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.